Unsere Plauderecke

Auf dieser Seite wollen wir Euch eine Möglichkeit schaffen mit uns und unserer Lesergemeinde zu kommunizieren.

Hinweis:
>Das Kommentarfeld findet ihr ganz unten!
>Auf Kommentare kann direkt geantwortet werden. Dazu auf den Text „antworten“ klicken und das Kommentarfeld ausfüllen.


Wir haben viel Spaß an Euren Kommentaren und Berichten – nur weiter so oder noch mehr!

In Quarantäne auf Corona getrimmt
Wir bemühen uns auch alle Kommentare zu beantworten. Schaut einfach mal unter Euren letzten Eintrag oder in Eure eMail - aber wir sind nicht immer die schnellsten Schreiber.

Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Keine Kommentare

430 Kommentare zu Unsere Plauderecke

  1. Henry Jordan sagt:

    Hoffe es geht euch gut, war vor ungefaehr 30 Jahren auch fuer ein paar Monate in Dili. Bin aus Kiel / Mak, Friedrichsort, lebe aber jetzt in Singapore und Cebu

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Henry,
      in den 30 Jahren hat sich in Dili mit Sicherheit sehr viel verändert für das jetzt freie Land. Vielleicht treffen wir uns ja in diesem Jahr noch irgendwo in der Gegend – das wäre spannend.

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  2. Lütger Landwehr sagt:

    Hallo Asha, hallo Helge,
    wir haben doch noch einen europäischen Hafen zum Anlaufen gefunden und sind am 20.4. nach Abfahrt von Fremantle und Spritversorgung in Colombo und Suez sicher und virusfrei in Marseille gelandet. Am 21. durften die Deutschen ausschiffen. Mit einem französischen Bus ging es dann bis zur deutschen Grenze in Kehl und dann mit einem deutschen Bus weiter nach Hamburg und das letzte Stück bis Kiel dann mit dem Zug. Im Marseiller Terminal wurden wir von Polizisten mit MGs bewacht. Ein Ausdruck der Angst durch Corona?
    Aber alles verlief ruhig mit Fiebermessung, Pass- und Transitpapierkontrolle.
    In Kiel jetzt 14 Tage in häuslicher Quarantäne mit täglichen Telefonaten durch das Gesundheitsamt. Sie gucken schon sehr genau, ob wir symptomfrei bleiben. Einkaufen müssen Freunde für uns. Langsam gibt es Lockerungen. Die Läden öffnen wieder, auch Frisöre und ab Montag sollen auch erste Schulen für wenige Klassen und Kinder in Gang kommen, alles natürlich mit den entsprechenden Auflagen. Und dann eine gute Nachricht: Auch unsere Segelhäfen dürfen ab Montag den 4.5. aufmachen und Kranen- mit Abstandsregeln, es wird also noch dauern, bis alle Schiffe ins Wasser kommen. Marga und ich dürfen erst am 6. aus dem Haus. Dann holen wir auch unser Boot aus der Scheune…
    Habt ihr denn schon Pläne, wie es weitergehen soll, wenn die Grenzen sich wieder öffnen? Zurück über Afrika oder Suez? Wir hatten im Roten Meer recht heftige Winde und immer gegenan.
    Oder wollt ihr dort bzw. in Australien bleiben?
    Für alle ist es jetzt schwer, Zukunftspläne zu entwerfen, weil die Welt nach Corona nicht mehr die gewohnte sein wird.
    Lasst Euch nicht unterkriegen und bleibt vor allem mutig, gelassen und gesund. Heute war ein schöner Artikel über Euch in den Kieler Nachrichten. Ich schicke ihn Euch per Mail.
    Aus dem jetzt grauen und kühlen Kiel seid herzlich gegrüßt von mir und Marga.

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Lütger,

      so hattet ihr euch die Reise wohl auch nicht vorgestellt. Aber es heißt doch so schön, wenn einer eine Reise tut, kann er was erzählen. Das habt ihr nun ja auch. Übrigens an bewaffnete Soldaten und Polizisten gewöhnt man sich auf langen Reisen um die Welt auch ohne Corona auch wenn das Bild irgendwie erschreckend bleibt.
      Wir werden hier noch solange bleiben bis die Grenzen wieder öffnen und wir nicht im nächsten Land vor verschlossenen Türen stehen müssen. Wenn alles klappt wollen wir dieses Jahr nach Malaysia und kommendes Jahr dann hoffentlich zurück nach Europa aber das hängt wohl ganz von der weiteren Entwicklung ab, so daß unsere Pläne zurzeit in der Luft hängen.
      Der KN-Artikel ist Herrn Wieczorek wirklich gut gelungen, das finden wir auch!
      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste und viel Spaß für die ersten Stunden nach der Quarantäne
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  3. Marga sagt:

    Hallo Asha und Helge, heute empfingen wir nach unserer Weltreise wieder die erste abonnierte KN. Während Lütger und ich genüsslich lasen, tat Lütger plötzlich einen freudigen Schrei, denn er war auf den Artikel über euch gestoßen. Er ist ordentlich und informativ geschrieben. Kann mir jetzt gut eure Situation vorstellen. Ich wünsche euch Geduld und weiterhin nette Leute, die Verständnis für euch haben.
    Wir sind noch in Quarantäne. Das Gesundheitsamt ruft täglich an, auch am Wochenende!
    Herzliche Grüße von Marga

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Marga,

      Lütgers Gesicht muß eine echte Überraschung für Dich gewesen sein! Da waren wir uns zwischenzeitlich doch so nah und dann rauscht ihr einfach an uns vorbei und nun auch noch unsere Gesichter in der ersten Zeitung die ihr bekommt!
      Bleibt auch in Deutschland gesund und munter!

      Viele Grüße aus dem zurzeit regnerischen und dampfenden Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  4. Str Uw sagt:

    Hallo ihr drei, Danke weiterhin für die spannenden Berichte. Hätte zwar lieber schönes vom Segeln aber derzeit gibt es eben für alle auf der Welt ein eizigaritges Thema. Hier kann man sich gar nicht recht ausmahlen wie es woanders auf der Welt ist. Teilweise wird es schon als Problem angesehen nicht mehr in den Baumarkt gehen zu dürfen. Eben vom Bäcker zurück, kann ich sagen, der Abstand zu Menschen wird repektiert und befolgt. Richtig fehlen tun mehr oder weniger Luxus und Freizeitgüter, ein eher sekundäres Problem. Also die Segelboote sind nicht ins Wasser gekommen, das Vereinsleben ruht und auch der geplante Sommertörn ist mit Fragezeichen versehen. Wir sind noch alle in der Familie gesund. Die Arbeit teilt sich auf in blaue und rote Leute. Nur gleiche Farben dürfen gemeinsam vor Ort sein. Der Rest jeweils Home Office oder andere Schicht. Keiner kann sich mehr über Fluglärm beschweren, denn es fliegt nichts mehr. Privat sucht man sich die Dinge, die liegen geblieben sind. Autos werden fast nicht mehr benutzt. Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Menschen diesen Virus gut überstehen, die Menschheit daraus lernen kann und es bald wieder Berg auf geht. Euch wünsche ich die nötige Geduld an Bord, bleibt besonnen bei euren Entscheidungen und schreibt weiter interessante Neuigkeiten. Gruß Uwe

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uwe,

      vielen Dank für Deine kurze Übersicht. Solche Beschreibungen helfen uns immer wieder unser Bild aktuell zu halten.
      Was unsere Entscheidungen angeht, werden wir uns an die Gegebenheiten anpassen. Solange wir Freunde an Land und einen Internetzugang haben, können wir auch unsere Maßnahmen aus dem Geschehen ableiten. So haben wir z.B. schon Ende Januar/ Anfang Februar an dem Aufstocken unserer Vorräte gearbeitet.
      Ein Bild, das uns hier in der Region ganz deutlich wird, ist die totale Abhängigkeit der normalen Bevölkerung vom täglichen kleinen Geschäft. Das ist bedingt durch den Shutdown nun weg und der Hunger fängt an.

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  5. Vanessa Weidt sagt:

    Hallo Helge und Asha,

    Ich hoffe, es geht euch gut.

    Nach eurer letzten Beschreibung sind die Beamten vor Ort ja sehr nett und hilfsbereit. Wünsche euch, dass es so bleibt und ihr euch weiterhin mit Lebensmitteln und Frischwasser versorgen könnt!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Vanessa,

      vielen lieben Dank für Deine Wünsche!
      Bisher ist bei uns alles in Ordnung – wir hoffen ja, wie alle, daß es sich bald wieder normalisieren wird!

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  6. Karin Taubert sagt:

    Hallo Asha und Helge,
    da Ihr wenig Informationen vor Ort erhaltet, folgendes:
    ich hörte soeben (31.3.20, 13.00 h) im NDR, daß Indonesien ab sofort keine Ausländer mehr ins Land oder zur Durchreise zuläßt. Es sollen noch 2 Rückholflüge gestattet sein, 1 x von Djakarta aus und 1 x von Bali aus. Danach ist shutdown.
    Ich drücke Euch fest die Daumen für weiteres Ergattern von Vorräten und Frischwasser.
    Viele Grüße,
    Karin Taubert

  7. Karin Taubert sagt:

    Ich wünsche Euch und Gegenwind in dieser schlimmen Situation viel, viel Glück, denn in dieser chaotischen Zeit reicht Durchhaltewille nicht allein.
    Paßt gut auf Euch und Gegenwind + Dingi auf. Wenn sich die Lage verschärft, könnte es auch zu Plünderungen kommen. Wie verfahren andere Segler denn in dieser Situation ?
    Viele Grüße, alles Gute, Karin Taubert

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Karin,

      vielen lieben Dank für Deine guten Wünsche!
      Wir versuchen uns der aktuellen Situation anzupassen und wie man es eigentlich überall auf der Welt machen sollte, unberechenbaren Gewalttätigkeiten aus dem Weg zu gehen.
      Von befreundeten Seglern aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt bekommen wir auch die unterschiedlichsten Situationen und Herangehensweisen mit. Ein großes Problem ist für uns eine mangelnde Information und in Gegenden in denen nur wenige Segler vor Anker liegen sind alle Lösungen Einzelfälle. Die internationale Seglerwelt ist den Einheimischen und den Behörden sowieso suspekt und wird daher auch eher als Störenfried gesehen, der nicht in das allgemeine Schema paßt. Wir vertrauen darauf, daß wir es mit Menschen zu tun haben und so auch eine menschliche Lösung finden werden.

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  8. Bernhard Timm sagt:

    Hallo ihr Drei,
    dann drücke ich auch alle 99 Daumen die ich habe, dass es eine gute Lösung für euch gibt bzgl. des Visums / Aufenhaltserlaubnis, dass die da ein einsehen haben, eine praktikable vernünftige Lösung wählen.
    Gruss
    Bernhard

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Bernhard,

      vielen Dank für’s Daumendrücken! Aber wo ist Dein Daumen 100 geblieben, rechte und linke Hand haben doch normalerweise gleich viele?
      Seit heute gilt hier der Notfall und wir müssen höchstwahrscheinlich für die nächsten vier Wochen an Bord bleiben. Also warten wir mal auf die weitere Entwicklung.

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste – Laut offiziellen Meldungen ein Corona-Fall
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  9. Fritz Baumann sagt:

    Liebe Asha, lieber Helge
    Ein Treffen würde uns freuen.
    Gute Fahrt auf der Rückreise.
    Liebe Grüsse
    Margret und Fritz

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Margret, hallo Fritz,

      das wird bestimmt klappen!

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  10. Vanessa Weidt sagt:

    Ein wunderschönes frohes neues Jahr euch beiden, bestes Segelwetter und was ihr euch alles für das neue Jahr wünscht!!! Freuen uns, euch irgendwann bei eurer Ankunft hier im Norden wieder zu begrüßen. Lieben Gruß, Vanessa, Magdalena und Hermann

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Vanessa,

      vielen lieben Dank Euch Dreien!

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  11. Fritz Baumann sagt:

    Hallo Asha und Helge

    Ja, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei (Enden)
    Schön, was Ihr alles erlebt habt und wir wünschen Euch ein gutes neues Jahr und eine gute Heimkehr, auch wenn dies noch etwas dauert.

    Liebe Grüsse
    Margret und Fritz von der LONGWAY

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Margret, hallo Fritz,

      wir werden mal versuchen ob wir die beiden Enden (der Wurst) bei unserer Heimkehr miteinander verbinden können!

      Viele liebe Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  12. Gudrun sagt:

    Hallo Ihr Drei,
    wir wünschen euch ein gesundes, glückliches und friedvolles Jahr 2020.
    Einen erlebnisreichen Aufenthalt auf dem neuen Kontinent Asien mit all seinen Facetten.
    Grüße von Gudrun und Familie, besonders von Elfriede

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Gudrun,

      vielen lieben Dank für Eure Wünsche, das Jahr wird bestimmt spannend!

      Viele Grüße auch an die Familie und ganz herzlich an Elfriede aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  13. Andreas Siegel sagt:

    Hallo ihr Drei, wir wünschen euch in eurem nächsten Land viele schöne Eindrücke und alles erdenklich Liebe und Gute für 2020. Weiterhin verfolgen wir euch zeitnah wo ihr seid, was ihr macht, was ihr erlebt und was ihr schreibt. Wir machen eure Weltreise trocken mit.
    LG aus Lütt Hansdörp Carola und Andreas

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Carola, hallo Andreas,

      Danke für Eure Wünsche, wir freuen uns, daß Ihr uns „trocken“ begleitet!

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  14. Bärbel Fox sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    da ihr uns ja zeitlich voraus seid wünschen wir euch schon jetzt einen furiosen Start ins Jahr 2020 und ein gesundes mit schönen Erlebnissen vollgepacktes neues Jahr!

    Prosit Neujahr!
    Bärbel und Hermann

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Bärbel, hallo Hermann,

      vielen Dank für Eure Wünsche!

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  15. Taubert, Karin sagt:

    Trotz Bruthitze weihnachtliche Grüße aus Norddeutschland und ein gutes neues Jahr !
    Wir haben hier z.Zt. 7° plus und es regnet öfter mal, aber White Christmas sieht anders aus. Auf der Terrasse blühen noch die Geranien aus dem Sommer, gleich daneben einige Narzissen und Primeln, Schneeglöckchen sind am wachsen. Fazit: Klima total durcheinander, aber kein Vergleich zur australischen Katastrophe.

    Alles Gute und viel Glück für Eure weitere Reise, möge Euer Dieselvorrat reichen, Karin Taubert

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Karin,

      vielen Dank für Deine Wünsche nun aber schon aus dem neuen Jahr!

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  16. Str Uw sagt:

    Hallo ihr 3,
    hier starten nun die letzten Vorbereitungen für Weihnachten. WIr haben 7 grad und immer wieder Regen, schrecklich. Der Baum steht und wird gerade geschmückt. Der Einkauf ist fertig für die Feiertage. Heute habe ich die ersten Skisachen im Auto und auf Dach verstaut. Am 2.Feiertag geht es los. Im Skigebiet warten schon unsere Freunde auf uns. Also alles wie schon so oft und trotzdem schön. Euer Wetter scheint ja nicht genug Wind im Gepäck zu haben, dafür kommt ihr vermutlich ruhig und sicher voran. Werde dann die folgenden Tage immer mal wieder rein schauen wo ihr gerade seid. Ich habe seit heute Urlaub und dann Resturlaub bis zum 06.01. zwischen den Feiertagen ist der Betrieb zu. Ich wünsche euch eine gute Segeltour einen interesanten Heiligabend auf See. Lasst es euch gut gehen und startet gut ins Jahr 2020!
    Gruß euer Uwe

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uwe,

      vielen Dank für Deine Nachricht!!! Weihnachten auf See war für uns ein Tag wie jeder andere Seetag auch.
      Wir hoffen Du hattest einen schönen Skiurlaub!

      Das neue Jahr hat schon begonnen und wir antworten jetzt erst auf Deine Weihnachtsnachricht aber auf See haben wir keinen Internetzugang, nur eine Satellitenverbindung zum Bloggen und fürs Wetter. Hier in Dili sind wir, was die Internetwelt angeht, gefühlt wieder 20 Jahre deutscher Technik zurückversetzt worden, so daß die Aktualisierung unserer Plauderecke etwas hinterherhinkt. Bei Einträgen in die Plauderecke bedarf es der Freigabe durch uns, damit niemand Spam oder schlimmeres hineinstellen kann.

      Viele Grüße aus Dili, Timor-Leste
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  17. Str Uw sagt:

    Hallo ihr drei,
    hatte heute abend mal wieder Zeit gefunden,
    längere Passagen eurer Berichterstattung zu lesen. Beeindruckende Bilder. Australien, verspürt man da nicht die Lust erstmal eine Weile an Land zu bleiben und dort zu leben. Hier hat uns nun die typische Adventszeit im Griff, auch wir kämpfen mit dem Wetter, zur Zeit viele Regentage und unangenehm kalt. Da hilft der warme Kaminofen. Die Zeit rennt, kurz noch Weihanchten mitnehmen und dann ein paar Tage in die Berge zum Ski laufen. Seid herzlich gerüßt und genießt den anderen Kontinent.
    Gruß
    US

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uwe,

      ja, Australiens Nordosten ist sehr interessant. Wir machen hier auch wirklich die Erfahrung am Ende der Welt angekommen zu sein und der Begriff „Outback“ bekommt eine echte Bedeutung. Aber zum Bleiben ist es uns hier um diese Jahreszeit definitiv zu warm und außerdem drücken uns die Wetterbedingungen und die verschiedenen Einreiseformalitäten, so daß wir schon wieder auf dem Sprung sind.
      Übrigens, was für Dich der Kaminofen ist, sind für uns hier die klimatisierten Räume!
      Genieß die Weihnachtszeit und die Tage zum Ski laufen.

      Viele vorweihnachtliche Grüße aus Nhulunbuy, dem australischen Northern Territory
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  18. Bärbel Fox sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    die Fotos von den Tieren – auch von den Vögeln bei euch an Bord – sind ja großartig und machen neidisch! Koala müsste man sein …

    Euch weiter eine schöne Zeit und liebe Grüße
    Bärbel + Hermann

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Bärbel,

      die Koalas sind schon echt niedlich, aber es gibt hier doch auch sooo viele Tiere, die wir interessiert im Park anschauen aber wir sind dann doch froh wenn wir sie in der freien Wildbahn nur erahnen oder bestenfalls von weitem sehen. Krokodile, Haie und auch „Feuer-„ Quallen zählen dazu. Damit haben wir entschieden, daß unser großer Swimmingpool nur noch von Gegenwind benutzt werden darf, denn sie ist groß genug um als Fressen uninteressant zu sein. Es gibt natürlich noch einige Stellen, an denen gebadet und geschwommen wird, aber das Risiko in eine Qualle zu schwimmen steigt um diese Jahreszeit und je dichter wir an Mangroven ankern, desto größer ist die Gefahr auch von einem Krokodil aufgelauert zu werden. In Townsville waren wir bei ansässigen Seglern zum Abendessen eingeladen und dort konnten wir miterleben, wie eine ziemlich große Schlange im Baum vor dem Balkon lag und uns beim Abendessen zugesehen hat:-)

      Euch viele liebe Grüße jetzt aus der Touristenhochburg Cairns, Australien
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  19. Gudrun sagt:

    Hallo ihr Zwei mit Gegenwind,
    offensichtlich ist meine letzte Nachricht hier in der Plauderecke von Anfang Oktober nicht angekommen.
    Nun denn……Australien liegt vor euch. Das wird sicher eine neue sehr interessante Etappe eurer Tour. Auf Berichte und Fotos sind wir sehr gespannt.
    Gruss Gudrun und Familie

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Gudrun,

      vielen Dank für Eure Wünsche!
      Die Bilder unserer Überfahrt sind jetzt in der Galerie.
      Deine erste Nachricht in die Plauderecke vom 13.10. ist angekommen aber ohne unseren Klick geht nichts online – damit vermeiden wir Spams. Damit ist die Plauderecke immer die erste Seite, die wir uns gespannt anschauen sobald wir ankommen und einen Internetzugang haben.

      Viele liebe Grüße an Euch alle ins herbstliche Norddeutschland aus dem frühlingshaften Townsville, Australien
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  20. 123 sagt:

    Hallo Helge, hallo Asha,
    Wünschen euch drei beste Winde für eure nächsten Meilen in ein neues Land und freuen uns auf viele Berichte eurer Erlebnisse. Unser letzte Sonntag war in D zweigeteilt……der Norden im typischen Grau mit 10 Min. Sonne der Süden unter blauem Himmel. Überall untypisch warm. LG aus Lütt Hansdörp Carola und Andreas

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Andreas,

      vielen Dank für die guten Wünsche!
      Wir haben inzwischen die erste Woche im neuen Land hinter uns. Leider fängt der Landgang erst einmal mit den Pflichten an: Klar Schiff, Reparaturen und die weitere Planung. Aber so langsam kommen wir an.

      Viele Grüße aus Townsville, Australien
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  21. Gudrun sagt:

    Hallo ihr Zwei mit Gegenwind,
    auf zum neuen Kontinent .
    Für die Fahrt Richtung Australien, wünschen wir euch , dass ihr eine gute,störungsfreie Zeit habt.
    Güße aus dem grauen herbstlichen Schleswig-Holstein
    von Gudrun und Familie

  22. Karin Taubert sagt:

    Oh je ! Hoffentlich gute und schnelle Besserung für Euch beide – bei 25°.
    In der südlichsten Ecke von Old Germany gab es heute noch einmal 30 °, wir im Norden müssen und mit 17 ° Höchsttemperatur zufrieden geben.

    Alles Gute, Karin

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Karin,
      ja wir sind inzwischen wirklich verweichlicht. Vielen Dank trotzdem für Deine Besserungswünsche!

      Alles liebe aus Neukaledonien
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  23. Bärbel Fox sagt:

    Hallo ihr lieben Kranken,

    da wünschen wir euch doch gaaaaanz doll gute Besserung und baldige Genesung! Kuschelt euch ein und deckt euch gut zu – und dann immer viel heißen Tee trinken.
    Lasst euch nicht unterkriegen!

    Ganz liebe Grüße
    Bärbel und Hermann und
    Wilma und Jenny

    • Asha&Helge sagt:

      Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße aus dem winterlichen Neukaledonien
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  24. Gudrun sagt:

    Hallo ihr Zwei mit Gegenwind,
    da habt ihr in den vergangenen Monaten ja wieder viel erlebt und bereist.
    Interessante Eindrücke gewonnen, die ihr hier mit uns teilt. Danke dafür.
    Aktuell hatten wir wieder hochsommerliche Temperaturen, jedoch hat es sich in der Nacht abgekühlt und geregnet.
    Ich werde mich in den nächsten Tagen ausführlicher per Mail bei euch melden.
    Bis dahin .
    Gruss Gudrun und Familie

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Gudrun,

      wir freuen uns schon auf Neuigkeiten aus der Heimat!
      Gegenwind spielt zurzeit Lazarettschiff – wir haben uns hier den herumgeisternden Erkältungsvirus eingefangen und sind fürchterlich am rumhusten anstatt die letzten Einkäufe zu machen, denn unser Aufbruch steht eigentlich an.

      Viele liebe Grüße an Euch alle aus Nouméa, Neukaledonien
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  25. stefan sagt:

    Schöne Grüsse von INFINITY und DESIREE aus Kiel.
    Dachte schon, Ihr seid nach 4 Wochen ohne Meldung verschollen.

    Wie ist Euer Plan? Australien, um etwas zu jobben? Weiter durchhalten bis Kiel?

    Planung?

    LG

    Stefan

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Stefan,

      wir wollten ja zwischendurch mal wieder schreiben, aber auf der anderen Seite der Welt ist es ja auch nicht besser als bei Euch, da kommt dies und dann das, und auch ein wenig Streß und schon wieder ist ein Tag (oder sogar ein paar Wochen) vorbei.

      Einen einzigen Plan haben wir nicht, sondern eher mehrere Ideen, denn wir haben gelernt, das die Dinge ein Eigenleben haben – angefangen vom Wetter, das uns ganz wesentlich bestimmt.
      Wir denken aber für unsere weitere Fahrt an eine Route über Australien, Indonesien und Malaysia nach. Das mit dem Arbeiten in Australien hört sich erst einmal toll an aber nur wenn man die 30 noch nicht überschritten hat – das würde man uns wohl nicht mehr glauben.

      Viele Grüße an Infinity, Desiree und Crew aus Numbo, Nouvelle Calédonie
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  26. Thorsten Dörp sagt:

    Hallo ihr beiden!
    ich habe Ewigkeiten nicht auf eure Seite gesehen, umso schöner, zu wissen, dass es euch gut geht. Die besten Grüße und Wünsche aus Hamburg

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Thorsten,

      wir freuen uns, das Du ab und an mal bei uns reinschaust. Alles Gute ins ferne Hamburg!

      Viele Grüße aus Numbo, Nouvelle Calédonie
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  27. Wolfgang sagt:

    Hallo ihr Beiden,
    habe gerade Euren Eintrag über den verstopften Filter gelesen. Das sieht ja sehr nach Bakterien, Pilsbefall aus. Wir benutzen seit 1995 BioBor JF. Wir haben damals in Mexiko und im Pacific ab und an richtig schlechten Diesel bekommen. Mit dem Zusatz, beim Tanken in den Tank gegeben ,bis jetzt keine Probleme. Ihr solltet auf alle Fälle zusehen, ein Diesel Additive gegen Bakterien in euren Dieseltank zu geben. Denn die Bakkterien sind ja nicht abgetötet worden! Sonst könnt ihr den Tank bald wieder reinigen.
    Kennt Ihr die Gripfile Seite windy https://www.windy.com/?950h,43.200,-8.771,11,i:pressure. Ist meist akkurater als die Seiten mit Gripdaten von Noa.
    Viel Spaß weiterhin im Pacific.
    LG Wolfgang und Birte
    SY TANAMERA

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Tanamera-Crew,

      wir haben einen Zusatz – was man halt auf den Inseln so bekommt, denn unser guter europäischer Dieselzusatz ist uns leider ausgegangen und bisher haben wir noch keinen überzeugenden Zusatz in den Läden bekommen. Nächster Versuch dazu wird Neukaledonien und die nächste Tankreinigung steht dann auch leider wieder an.

      http://www.windy.com ist hier neben den einheimischen Medien tatsächlich die Hauptquelle für unsere Wettervorhersagen. Wir mögen halt nicht so gerne viel Wind und hohe Wellen:-(, so daß wir lieber länger warten.

      Viele Grüße aus Suva, Viti Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  28. Hallo ihr Beiden,
    leider eine schreckliche Nachricht – ihr könnt euch doch sicher noch an Edwin / Carpe Diem (in Martinique hatten wir einen gemeinsamen Ausflug rund um die Insel und auf die Bananenplantage und haben nachher zwei Freunde von ihm am Flughafen abgeholt.) Edwin ist kurz nach Ostern in Grenada in der Nacht auf dem Heimweg mit seinem Dinghy von einem Speedboot überfahren worden. Wir begleiten ihn am 25.5. auf seinem letzten Weg (in Deutschland). Es ist wirklich eine tragische und traurige Nachricht, aber zumindest hat er seinen Traum gelebt !
    Euch beiden noch eine gute Fahrt und trinkt nicht zuviel Kawa.

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Babsi, hallo Christoph,

      Eure Nachricht ist erschütternd!
      Wie gut, das Edwin seinen Traum leben konnte.
      Wir trauern mit!

      Viele Grüße aus Suva, Viti Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  29. Unda. S sagt:

    Hallo Asha, hallo Helge, wir, die Sturms, haben uns über eure Antwort auf unsere Mail sehr gefreut. In 14 Tagen kommt unsere “ Unda. S“ ins Wasser. Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Segelsaison. Euch wünschen wir von Herzen weiterhin alles Gute für die nächsten Törns. Habt ihr schon ein Datum, das euch in “ deutsche Lande“ zurückführen wird? Oder haben das “ Weltumsegler“ überhaupt nicht in ihrer Planung vorgesehen? Egal, wie die weitere Lebensplanung aussehen wird, wir wünschen bei allen Planungen gutes Gelingen und gute Gesundheit!
    Gernot und Uschi von der Unda. S

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uschi, hallo Gernot,

      wir wünschen Euch einen guten Start in die Segelsaison!
      Das mit den Terminen ist bei Langfahrtenseglern, die keine Lust auf Stürme und Schietwetter beim Segeln haben ein echtes Problem – denn so entstehen immer wieder Verzögerungen und Planänderungen. Aber wir sind ja schon seit einiger Zeit auf dem Rückweg:-). Und wir werden bestimmt noch einige Abenteuer erleben, bevor wir Deutschland erreichen.

      Viele tropische, sonnig, regnerische Grüße aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  30. Gudrun sagt:

    Hallo Ihr Drei,
    dann wünschen wir euch allzeit gutes Paddeln, mit dem neuen Dingi.
    Hier hält sich Sturm und Regen sehr hart näckig.
    Wir freuen uns schon sehr auf den 1.4. , dann beginnt für uns die Wohnmobilsaison.
    Herzliche Grüße von Gudrun und Familie

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Gudrun,

      unser neues Dingi läßt sich prima paddeln und auch mit dem Motor düst es ordentlich ab. Unser neues Crewmitglied kann sogar das Mäntelchen von ihrer Vorgängerin ohne Nachbesserungen weitertragen und hat so von Anfang an einen Sonnenschutz.
      Für den Beginn Eurer Wohnmobilsaison haben wir schon mal ein paar wärmere Tage auf den Weg gebracht – hoffentlich kommen die bei Euch auch unbeschädigt und rechtzeitig an:-)

      Viele liebe Grüße an Euch alle aus dem tropisch regnerischen und heißen Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  31. Bernhard sagt:

    Hallo ihr Drei
    na, da habt ihr dort ja eine extra spannende Zeit vor euch.
    http://www.bom.gov.au/cyclone/history/tracks/index.shtml kennt ihr vielleicht nicht
    da schaute ich gerade mal; ja, mindestens ein Cyclon im Durchschnitt pro Saison zieht da vorbei.
    Wahnsinn, Monate dort, da kennt ihr nachher ja jeden Stein da.
    Scheint ja ein „größerer“ Ort zu sein, Supermärkte , Yachtclub…. finde ich spannend so lange an einem Ort.

    Ich habe gerade die Boot besucht. PLB, AIS Tranponder, neue Funke stehen auf dem Einkaufzettel. Nach dem super Sommer last year tendiere ich diesen Sommer zur Ostsee, aber vielleicht doch endlich mal gen England.

    Habt Euch wohl dort und ich wünsch Euch Cyclone auf fernen Bahnen.
    Gruss
    Bernhard

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Bernhard,

      Deinen Link kennen wir schon, es ist faszinierend die Zyklon-Tracks zu verfolgen. Wir haben die Daten hoch und runter angeschaut und uns damit für Savusavu entschieden. Während dieser Zyklonsaison lernen wir das Leben hier etwas genauer kennen, wie auch schon bei anderen Plätzen, an denen wir lange Zeiten verbracht haben.
      Noch ein kleiner Tipp zu Deinen ganzen Einkäufen: wenn Du die Ausrüstung nicht wirklich direkt benötigst verschiebe die Besorgungen, denn bei Elektronik veraltet die Software oder Systeme ändern sich, Gerätebatterien überaltern, Wartungsintervalle fallen an.

      Viele Grüße aus dem tropisch regnerischen, heißen Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  32. Andrea AKKA sagt:

    Happy New Year nach Fiji aus Grenada!
    Ich hoffe, Ihr genießt Eure Reise so wie wir unsere genossen haben!

    Alles Liebe
    Andrea

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Andrea,

      vielen lieben Dank für Eure Wünsche!
      Ja, wir genießen unsere Reise und wir kämpfen mit etlichen Widrigkeiten aber missen wollen wir die Reise nicht!

      Alles Gute nach Grenada und ein tolles 2019 aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  33. Uwe sagt:

    Hallo ihr drei,
    ein gutes neues Jahr 2019 wünsche ich euch!
    Blogs habe ich wie immer mit viel Interesse verfolgt und bin nun gespannt wie ihr die nächsten Monate dort verbringen werdet.

    Wir sind gerade aus unserem diesjährigen Wintersport zurück. Heute noch Urlaub, ab morgen wieder arbeiten.
    m Süden D und in Tirol herrscht seit 3 Tagen Schneechaos, da riesige Mengen Schnee runter kommen. So kamen direkt vor unserer Abreise 50 cm Neuschnee und unser Auto mussten wir regelrecht frei schaufeln. Eine ganz andere Art von Wetter aber auch aussergewöhnlich.
    Sicher habt ihr in der Nordsee vor NL den Verlust von ca. 280 Container eines großen Containerschiffes mitbekommen, von denen einige noch eine Zeit schwammen und bei den Inseln anspülten. Ein Großteil liegt aber wohl nun geortet am Grund. Nicht auszudenken, was eine Havarie für Sportboote bedeutet.
    Für den Sommer laufen die Planungen für den nächsten kleinen Segeltörn mit Familie.
    Hier in Norddeutschland ist es ekelig nasskalt, 7°.
    Lasst es euch weiter gut gehen.
    Gruß
    US

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uwe,

      da seid Ihr ja gerade noch rechtzeitig vor der Schneekatastrophe zurück nach Hause gekommen:-)
      Wir haben gehört, das die Container sogar bis hoch nach Sylt getrieben wurden – drücken wir die Daumen das die Gefahr für die ganze Schifffahrt so schnell wie möglich beseitigt wird.
      Für die Planungen Eurer Familiensegeltour wünschen wir viel Spaß in den schmuddelig kalten norddeutschen Wintertagen – vergiß also nicht die Bestellung für Supersommersegelwetter!

      Wir wünschen Dir und Deinen Lieben alles Gute, viel Gesundheit und ein tolles 2019 aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  34. Antje Paulus sagt:

    Hallo liebe Asha, hallo lieber Helge!
    Für 2019 wünschen wir Euch alles Gute, entspannte Segelpassagen und interessante Landausflüge. Wir hoffen, dass es nicht allzu stürmisch wird Ihr Drei alles gut übersteht! Vielen Dank für Eure Blogbeiträge und dass Ihr uns an Eurer Reise teilhaben lasst.
    Viele Grüße von Antje, Ingo und der „Amazone“

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Antje, hallo Ingo,

      vielen lieben Dank für Eure Wünsche!
      Wir freuen uns riesig, daß Euch unser Blog gefällt!
      Gegenwind hat auch kräftig mit dem Mast gewackelt um Eure Amazone, Ihre Schwester, ordentlich zu grüßen, denn auch Ihr stehen ja bald wieder große Abenteuer in Aussicht:-)

      Alles Gute in der Vorbereitungszeit für Euch und Eure „Amazone“ und ein tolles 2019 aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge & Gegenwind

  35. Gudrun sagt:

    Herzliche Neujahrsgrüße aus dem sehr stürmischen Norden
    sendet euch, Gudrun und Familie.
    Da hattet ihr ja Glück , dass das angekündigte Unwetter an euch vorbei gezogen ist.
    Wir wünschen euch für das neue Jahr 2019 , dass eure Pläne und Vorhaben so gelingen , wie ihr es euch wünscht und das bei bester Gesundheit.

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Gudrun,

      vielen lieben Dank für Eure Wünsche!
      Wir hoffen das Glück hält an, denn Zyklon Mona droht uns einen Besuch an.

      Wir wünschen Euch alles Gute, viel Gesundheit und ein tolles 2019 aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  36. Margret u Fritz Baumann sagt:

    Wir wünschen euch eine gute „Überwinterung“ an eurer sicheren Boje und alles Gute für 2019.
    Margret u Fritz
    SY LONGWAY

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Margret, hallo Fritz,

      vielen Dank für Eure Wünsche!
      Wir sind mal gespannt, wie sich unsere „Überwinterung“ im tropischen Sommer entwickelt – es geht ja heiß her.

      Euch alles Gute, viel Gesundheit und ein tolles 2019 aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  37. Uwe sagt:

    Hallo ihr 3,
    einen Tag vor Heilig Abend ist es ja immer noch rechtzeitig, sich schöne Weihnachten zu wünschen. Das möchte ich hiermit tun.
    Wir haben gerade den Baum fertig geschmückt einen kleinen Weihnachts Ramazotti zu uns genommen und ich genieße meinen Resturlaub bis 08.01.19 .

    Nach Weihnachten geht es noch in die Berge zum Ski laufen, wie eigentlich jedes Jahr.
    Respekt vor eurer Entscheidung, die Zyklone erst in Ruhe abzuwarten. Ich denke die Inselwelt wird genug bieten um die Zeit gut zu überbrücken.
    Genießt also angekommen zu sein und euch auch schöne Tage mit oder ohne Baum an Board?
    In Norddeutschland ist leider keine richtiger Winter eingekehrt, sondern eher November Wetter mit Regen. In den Bergen ist auch Sturm. So beobachten auch wir das Wetter sehr genau für unsere Freizeitaktivitäten, auch wenn es nur um Vergnügen geht und nichts auf dem Spiel steht.
    Seid nun herzlich gegrüßt und alles Gute bis in 2019.

    Uwe

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uwe,

      Vielen Dank für Deine Wünsche!

      Wir hoffen Du hattest mit Deinen Lieben schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch – hoffentlich ohne Hals und Beinbruch vom Skifahren.
      Genieß die freien Tage. Wir drücken Euch die Daumen für herrliches Skiwetter!

      Alles Gute und viel Gesundheit für 2019 aus Savusavu, Vanua Levu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  38. Gudrun sagt:

    Lieber Helge,
    bei euch ist es schon der 16. 12. 18.
    Somit herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag und alle lieben Wünsche für das neue Lebensjahr, wünschen, Gudrun, Gerhard , Thorben und Elfriede. Mögen all deine/ eure Vorhaben weiterhin gelingen.

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Gudrun,

      Vielen herzlichen Dank für Deine/ Eure Wünsche!

      Da wir nun beschlossen haben, uns erst einmal für die Zyklonzeit hier einzurichten, fangen wir jetzt langsam an mit den Menschen um uns herum engeren Kontakt aufzunehmen – wir haben ja jetzt die Zeit dazu.

      Wir wünschen Dir, Gerhard, Thorben und Elfriede eine tolle Weihnachtszeit aus Savusavu, Fiji – bunte Weihnachtsbäume leuchten auch hier in der tropischen Sommerhitze
      Helge

      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

  39. Uwe sagt:

    Hallo ihr 3,
    heute hatten wir gefühlt seit April den ersten ganzen Tag Schmuddelwetter und Regen. Bislang war selbst der Boden im alten Land sehr trocken geworden und der Grundwasserspiegel niedrig.
    Es wird wohl doch Winter, auch wenn man es nach der langen trockenen Periode mit warmen Temperaturen fast nicht mehr für möglich gehalten hatte.
    Hier beginnen am Wochenende die typischen Weihnachtsmärkte mit Punsch, auch der Hamburger DOM hat eröffnet. Es schmecken die Lebkuchenherzen wieder. In der Firma bereiten sich alle, wie jedes Jahr auf die Endrallye vor, betriebswirtschaftliche Hektik breitet sich aus.
    Wollte nur mal einen kühlen Eindruck aus der fernen Heimat senden.
    Euch weiterhin alles Gute. Habe gerade mal euren Ort auf der Weltkarte gegoogelt.
    Gruß
    Uwe

    • Asha&Helge sagt:

      Hallo Uwe,

      wir sind uns gerade nicht sicher, ob Deine Wetterbeschreibung nicht eine echte Verlockung für uns sein könnte. Die Hitze hier in unserem Südseeparadies und dazu noch die quälenden Moskitos, die uns um unseren nächtlichen Schlaf bringen, schreien schon mal nach einer Auszeit – halt wie bei der Sauna: mal kurz rausgehen und abkühlen. Das Rausgehen bekommen wir hier nur hin, indem wir einen klimatisierten Baumarkt besuchen, eine halbe Stunde lang ziellos drin herum laufen und oh wie angenehm unsere Schweißperlen mal los sind.
      Die weihnachtliche Stimmung mit Weihnachtmärkten und Lebkuchen ist in den deutschsprachigen Ländern wohl schon ziemlich einzigartig und gerade Asha hängt an jedem schicken Weihnachtsbild, das auf unserem Computer erscheint. Hier glitzert nur der billigste Tand in den Schaufenstern der Geschäfte.
      Dafür brauchen wir nur von Gegenwind aus ins Wasser gucken und sehen einen herrlich bunten Papageifisch, der am Marinasteg herumknabbert oder kleine gelbschwarzgestreifte Fischchen die mit knallblauen aquariengroßen Fischen um die Wette schwimmen.

      Eine schöne Adventszeit und viele Grüße aus dem brütend heißen Savusavu, Fiji
      Asha & Helge
      Crew der SY Gegenwind

Schreibe einen Kommentar zu Andrea und Karsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.