Home

Aktuell

Auf den Spuren der großen Entdecker haben wir nun ein weiteres Weltmeer durchquert, an dessen Ende auch in der heutigen Zeit die Meerenge von Gibraltar eine echte Herausforderung darstellt.
Einst war hier einfach nur das Ende der bekannten Welt, während wir heute diese Stelle einfach durchqueren können aber als Segler eine Balance beim Passieren dieser Engstelle finden müssen, die der massiven kommerziellen Seefahrt, Behördenanforderungen über Ländergrenzen hinaus und Naturschutzbelangen gerecht wird.
Wir planen das Mittelmeer zu verlassen und Kurs auf eine Insel zu nehmen auf der wir unsere Kurslinie von vor acht Jahren kreuzen werden.
Wir freuen uns schon auf die neuen Erlebnisse in einem bekannten Revier.

Wir sind auch bei Facebook: Asha Helge Gegenwind

Vorwort

Wir DREI auf dem Weg um die Welt!
Wir DREI auf dem Weg um die Welt!

Seit dem 5. Juli 2014 sind wir auf dem Weg um unsere Idee zu realisieren!
Die Erlebnisse unserer Reise teilen wir auf dieser Internetseite mit Euch, so daß Ihr uns virtuell begleiten könnt.

Wir sind nun schon mehr als acht Jahre ohne Unterbrechung unterwegs. Verschiedene Länder, drei Ozeane, die Karibische See und das Südchinesische Meer liegen in unserem Kielwasser. Gegenwind ist unser zu Hause, genauso wie „unser Auto“ selbstverständlich keine herkömmliche Blechkarosse mit vier Rädern ist, sondern ein Schlauchboot mit einem Außenbordmotor oder alternativ ein paar Paddeln.

Wir erkunden interessante Orte, lernen auf unserer Reise die Gepflogenheiten anderer Menschen, Regionen und Länder kennen und erleben uns neu.

Neue Freunde und super nette Menschen finden wir in jedem Hafen und an jedem Ankerplatz, um dann allerdings wieder Abschied zu nehmen und auf ein zukünftiges Wiedersehen zu hoffen. Natürlich freuen wir uns auch über jeden Kontakt zu unseren lieben Daheimgebliebenen. Dabei helfen uns die modernen Medien, mit denen wir dazu allerdings auch so manch einen Kampf ausfechten.

Die einzigartige Natur erfahren wir dabei auf die unterschiedlichsten Arten. Mal haben wir Sonnenschein und alles was das Herz begehrt, um dann durch den miesesten Regen zu segeln oder bei Sturm einfach nur durchzuhalten.

Wind und Wetter, genauso wie die Versorgungsmöglichkeiten und die Verfügbarkeit von Trinkwasser oder die Einreisebestimmungen der verschiedenen Länder, bestimmen zum großen Teil unseren Tagesablauf und unsere Route. Wir haben daher nur eine grobe Idee unserer Reise und versuchen dabei spontan mal anzuhalten und auch längere Stopps einzulegen um genauer reinzuschauen. Auf dem Reiseplan stehen die Europäische Atlantikküste, die Kanarischen Inseln, die Karibik, Mittel- und Südamerika, die Pazifische Inselwelt, Australien, Südostasien und der Mittelmeerraum. Dabei erleben wir viele verschiedene Menschen und Kulturen.
Es ist einfach großartig!

Wir wüschen Euch viel Spaß beim Lesen unseres Blogs!

Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind