Aufbruch von Osttimor – 13.Tag auf See

Datum: Mittwoch, 08. September 2021 – 12:00 Uhr Osttimor-Zeit
GPS-Position: S 05°12,893‘, E 112°42,480‘
Kurs 285°, Geschwindigkeit 4-5kn, Genua III etwas eingerollt gesetzt, Tagesetmal 80sm, seit Dili 841sm vorangekommen, noch zu segelnde Strecke 1252sm von der Gesamtstrecke 2029sm.
Aktuelles Wetter: bedeckter Himmel, vereinzelte Sonnenstrahlen, immer wieder passieren Regenschauer, 28,6°C im Schiff, Wassertemperatur 27,5°C, Wind 4-5 Beaufort aus Südost, See ruppige 0,5-1,5m.

Wie gut das es gestern etwas ruhigeres Segeln gab. Seit vergangener Nacht bockt und schaukelt Gegenwind wieder in einer ruppigen durcheinander laufenden See. Dafür haben wir wieder ein gutes Stück Strecke hinter uns gebracht.
Seit den gestrigen Abendstunden haben wir nun ständig Fischer um uns herum. Helge hatte dabei mal die Lichter gezählt, die gleichzeitig um uns herumwuselten und kam dabei bummelig auf sechzig Stück. Wenn das in dem kleinen für uns sichtbaren Umkreis so ist und wenn das auf der ganzen Java See so zugeht, vielviele tausend müssen das dann sein? Da ist es ein Wunder das es überhaupt noch Fische im Wasser gibt oder wann ist die See auch hier leer gefischt? Zusätzlich sehen wir bei fast jedem Blick über das Wasser Plastik, meist Plastiktüten unterhalb der Wasseroberfläche herumtreiben und das bei so schönem klarem Wasser. Heute Vormittag kamen wir einem Fischer sogar auf Zeichenweite nahe und er hielt tatsächliche einen recht ordentlichen Fisch für uns hoch. Wir lehnten ab, denn die Übergabe hätte bei dem Seegang wohl einfach nur Bruch und Kleinholz verursacht.
Viele Grüße aus der wieder sehr ruppigen Java See
Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.