Aufbruch von Osttimor – 15.Tag auf See

Datum: Freitag, 10. September 2021 – 12:00 Uhr Osttimor-Zeit
GPS-Position: S 03°57,979‘, E 110°06,863‘
Neuer Kurs 325°, Geschwindigkeit 4kn, Genua III gesetzt, Tagesetmal 93sm, seit Dili 1017sm vorangekommen, noch zu segelnde Strecke 1075sm von der Gesamtstrecke 2029sm.
Aktuelles Wetter: teilweise bedeckter Himmel, 30,3°C im Schiff, Wassertemperatur konstante 27,5°C, Wind 3-4 Beaufort aus Südost, See ruppige 0,5m Welle.

Das ständige Aufpassen auf die unendliche Flotte an Fischern ist ziemlich erschöpfend. Es gibt wirklich keine Zeit mehr zum Entspannen, einer von uns ist jetzt zwingend draußen im Cockpit, selbst der kurze Gang zur Toilette muß sehr gut abgepaßt werden. Aber wir sind ein Stück weiter und jetzt liegt sogar ein Nordkurs an, denn die Insel Borneo können wir nun auf ihrer Westseite passieren.
Es ist erstaunlich aber bei den vielen Fischern landen nachts immer noch wieder fliegende Fische an Deck, die meisten sind zwar sehr klein aber es gibt sie noch. Leider ist der Flug auf Gegenwinds Deck ihr letzter Flug, denn den Tag erleben sie nur als Trockenfisch und landen bei Helge Decksrundgang so dann wieder bei ihren Artgenossen.
Außerdem sehen wir neben dem inzwischen üblichen Plastikmüll jetzt auch immer wieder Treibholz, meist behauene kleine Stücke, neben uns auftauchen.
Neu und absolut gewöhnungsbedürftig ist für uns hier auch die Wassertiefe von nur 30 Metern, unser Echolot ist anders als auf dem offenen Ozean mit seinen tausend Metern Tiefe, hier mächtig am Arbeiten.
Viele Grüße aus der Java See
Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.