Aufbruch von Osttimor – 3.Tag auf See

Datum: Sonntag, 29. August 2021 – 12:00 Uhr Osttimor-Zeit
GPS-Position: S 07°53,639‘, E 122°58,192‘
Kurs West, 270°, Geschwindigkeit 3kn, Genua III und Großsegel im 2. Reff gesetzt, seit Dili 183sm gesegelt, noch zu segelnde Strecke 1895sm von der Gesamtstrecke 2029sm.
Aktuelles Wetter: blauer Himmel aber diesig, 30,2°C im Schiff unangenehm schweißtreibend heiß, Wassertemperatur 27,8°C, Wind 2-3 Beaufort aus Südost, See 0,3-0,5m.

Die vergangenen 24 Stunden waren ereignisarm. Segeln mit wenig Wind oder fast auf der Stelle treibend in der Nacht. Das unangenehme dabei sind nur die hohen Wellen, die uns mächtig durchschütteln und uns die Ruhe rauben, aber das war am Ankerplatz vor Dili ja ähnlich. Hier kommen wir allerdings voran, wenn auch langsam. Zu unserem Wachwechsel letzte Nacht gegen 02:30Uhr kam uns ein großer Frachter auf dem Weg nach Australien nahe, der seinen Kurs ein Stück veränderte um uns in Ruhe treiben zu lassen. Heute Vormittag haben wir dann unser Großsegel im 2.Reff gesetzt, um den wenigen vorhandenen Wind auszunutzen. Eigentlich sollte man ja meinen, das bei wenig Wind eher ein volles Großsegel hilft ein klein gerefftes. Das funktioniert ja auch wenn keine Welle vorhanden ist, aber bei den hier herrschenden Wellen würde ein volles Großsegel nur schlagen, mit dem klein gerefften Segel bleibt es sicher stehen. Nun läßt der Wind allerdings wieder stärker nach und wir müssen
mal wieder ran an die Segel.

Viele Grüße aus der Banda See
Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.