Aufbruch von Osttimor – 27.Tag auf See

Datum: Mittwoch, 22. September 2021 – 12:00 Uhr Osttimor-Zeit
GPS-Position: N 05°25,303‘, E 099°18,427‘
Kurs wir treiben, Geschwindigkeit 0-2kn, Segelversuche mit wechselnder Besegelung, Tagesetmal 29sm nur auf der Stelle, seit Dili 1994sm vorangekommen, noch zu segelnde Strecke 168sm von der Gesamtstrecke 2029sm. Aktuelles Wetter: bedeckter Himmel, brutal feuchtheiße 30,4°C im Schiff, Wassertemperatur 29,0°C, Wind 1-2 Beaufort aus Nord, See 0,3m.

Der vergangene Tag bietet ein ziemlich frustrierendes Ergebnis. Wir haben es trotz flauen Winden zwar geschafft 29sm in unserem Kielwasser zu lassen, sind unserem Ziel damit aber kein Stück näher gekommen. Der Wind weht schwach aus Nord und auch die Strömung drückt uns nach Süden, so daß wir unsere Kreuzversuche in den Windfeldern nur mit hin- und hersegeln zubringen konnten. Der Wendewinke lag zwischen 180-200Grad.
Unser Highlight war natürlich wieder einmal des Nachts um 03:30Uhr, denn bei unserem Herumtreiben hatte uns ein Frachter, die Asahi Ocean, genau vor ihrem Bug, so daß wir zum Funkgerät greifen mußten, um auf uns aufmerksam zu machen. Dann haben sie unsere Kennung auf ihrer Elektronik, dem AIS-System bestätigt und korrigierten ihren Kurs um ein paar Grad um die treibende Gegenwind nicht unterzupflügen.
Der Wetterbericht sieht für längere Zeit nach Flaute aus und unser Diesel reicht beim positivsten, hundertsten Nachrechnen definitiv nicht bis Phuket und außerdem steht in Phuket ja auch unser Ankunftstag fest, den wir nicht nach hinten verschieben dürfen. So sitzen wir heute an Notfallplänen, denn in Corona- Zeiten kann man ja nicht einfach irgendwo ranfahren und nachtanken.
Viele Grüße aus der Malakka Straße, Golf von Bengalen
Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.