Aufbruch von Osttimor – 9.Tag auf See

Datum: Samstag, 04. September 2021 – 12:00 Uhr Osttimor-Zeit GPS-Position: S 06°18,446‘, E 117°29,502‘
Kurs 280°, Geschwindigkeit 3-4kn, Genua III gesetzt, Tagesetmal 106sm, seit Dili 543sm vorangekommen, noch zu segelnde Strecke 1546sm von der Gesamtstrecke 2029sm.
Aktuelles Wetter: bedeckter Himmel, regnerisch, diesig, nur 28,,1°C im Schiff angenehme Temperatur aber sehr feucht-klamm, Wassertemperatur 27,8°C, Wind 3-4 Beaufort aus Süd bis Südost, See 0,5m, vereinzelte Wellenberge mit 1-1,5m. Wir sind gut vorangekommen die letzten vierundzwanzig Stunden, gestern Nachmittag und die erste Nachthälfte sogar unter Genua und dem Großsegel im dritten Reff. Die zweite Nachthälfte haben wir zur Wachübergabe das Großsegel geborgen und sind dann nur unter Genua gesegelt. Dabei stellten sich mehr und Blitze meist etwas nördlich von uns ein, die dann in den frühen Morgenstunden zu richtigem Gewitter wurden und uns ziemlich nahe kamen. Die Blitze folgten zeitweise sogar im fünf Sekunden Takt. Außerdem kam mit dem Hellwerden Regen dazu, der Asha eine ungemütlich Wache verschaffte, während Helge sich in der Koje noch einmal umdrehte.
Eigentlich ist auf der Südhalbkugel jetzt ja noch Winter, also Trockenzeit, so daß wir den Regen und die Gewitter eher damit erklären, das wir uns langsam in die Übergangszone zwischen Nord- und Südhalbkugel bewegen und damit auch Regen und Gewitter normal werden auf unserem Weg in den Norden.
Viele Grüße jetzt aus der Java See
Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.