Aufbruch von Osttimor – 8.Tag auf See

Datum: Freitag, 03. September 2021 – 12:00 Uhr Osttimor-Zeit GPS-Position: S 06°33,808‘, E 119°13,960‘
Kurs 300°, Geschwindigkeit 4kn, Genua III, wir segeln wieder, Tagesetmal 88sm, seit Dili 437sm vorangekommen, noch zu segelnde Strecke 1652sm von der Gesamtstrecke 2029sm.
Aktuelles Wetter: teilweise bedeckter Himmel, diesig, 30,5°C im Schiff feucht heiß, Wassertemperatur 27,5°C, Wind 3-4 Beaufort aus Süd, See 0,3-0,5m. Der Wind hat wieder Lust uns voranzuschieben. Nachdem wir gestern den Motor vier Stunden zum Batterieladen und Seemeilenmachen laufen ließen, wurden die Wellen immer höher und unangenehmer. Aber dann hatte der Wind ein Einsehen und fing an unsere Segel zu blähen und die Wellen fanden damit ihre Erklärung. Seitdem segeln wir mit ca. vier Knoten Fahrt dahin.
In den Abendstunden bekamen wir noch Besuch von einem Tölpel. Dieses blöde Vieh setzte sich doch tatsächlich irgendwie oben auf den Mast genau auf den empfindlichen Windmesser. Er ließ sich mit kräftigem Mastschütteln und Schreien irgendwie von seinem Platz vertreiben und hat sich nach einer Flugrunde ums Schiff dann verzogen. Normalerweise sind diese Vögel hartnäckiger in ihren Versuchen genau den ausgewählten Schlafplatz einzunehmen. Zumindest arbeitet der Windmesser noch.
Heute Morgen kam ein angenehmerer Besucher vorbei, ein kleiner Landvogel, der sich auf unserm Großbaum eine halbe Stunde ausruhte.
So jetzt segeln wir aber weiter im Slalom um die ganzen Inseln herum.
Viele Grüße aus der Flores See
Asha & Helge
Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.