Logbuch: Neukaledonien achteraus: 3.Seetag, explodierende Sternschnuppe

Datum: Sonntag, 13. Oktober 2019 – 12:30 Uhr Neukaledonien Zeit GPS-Position: S 20°31,086‘, E 162°44,288‘ Kurs Nordnordwest. Großsegel im 2. Reff und Genua III sind gesetzt, Geschwindigkeit 5 kn, Kurs 340°. Tagesetmal 95 sm, vor uns liegen noch 1008 sm. Aktuelles Wetter: Sonnenschein, es wird wieder heißer, bei 29,3°C im Schiff, Wassertemperatur 23,8°C, Wind 3 Beaufort aus Nord bis Nordwest, See 1m.
Den größten Teil der Nacht sind wir unter Motor gefahren, da der Wind völlig eingeschlafen war. Nur die Strömung stand noch gegen uns mit zeitweise bis zu zwei Knoten. Jetzt gerade hat der Wind aufgefrischt und wir haben wieder Segel gesetzt und den Motor abgestellt. Leider kommt der Wind aus der Richtung in die wir wollen. Aber das wird laut unserem letzten Wetterbericht wohl auch nur ein paar Stunden anhalten. Anschließend erwarten wir dann wieder den Südostpassat, der uns zu unserem Ziel bringen soll.
Die Nachtstunden der ersten Nachthälfte werden zurzeit hell beleuchtet durch den fast Vollmond, so daß der Himmel blaugrau erscheint und die Sterne dezent im Hintergrund bleiben – ein schöner Anblick! Während Helges Wachbeginn leuchtete eine superhelle Sternschnuppe auf, die dann hoch am Himmel einfach zerplatzte – ob das wohl ein alter Satellit war, der zurück auf die Erde kam? Das war jedenfalls ein faszinierender Anblick, die Teile in alle Richtungen auseinander fliegen zu sehen.

Viele Grüße auch weiterhin aus dem Französischen Überseegebiet Asha & Helge Crew der SY Gegenwind

Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.